Dieser Blog hat wirklich Biss!

Nein, es geht nicht, darum die Zähne zu fletschen und um Deinen Selbstwert zu kämpfen, sondern darum, was Deine Zähne mit Deinem Selbstwert zu tun haben. Es geht um Selbstwert mit Biss.

Ich hatte mein Leben lang schiefe Zähne. Als Kind bekam ich sie nicht – die Zahnklammer. Meine Wurzeln würden sich nach einer Weile eh wieder in die alte Richtung drehen. Ein paar Zähne gezogen, das wars damals.

Mit 50 fiel mir ein Artikel über zahnregulierende Zahnschienen in die Hände, und obwohl ich den Gegenwert eines Kleinwagens in den Prozess investieren musste, hat sich das Ergebnis nach gut zwei Jahren und ohne einen gezogenen Zahn wirklich gelohnt; zudem waren meine Rückenschmerzen wie weggezaubert. Und was gibt mehr Selbstwert als ein strahlendes attraktives Lächeln?

 

Es tat weh

Ich war es mit wert, dass ich trotz der Prognose aus der Kindheit diesen Weg gegangen bin und in mich investiert habe, weil mir dieser Punkt wirklich weh tat. Und wie gut geht es mir seither- körperlich und mental!

Ich wundere mich manchmal über die Gründe, warum Menschen eine Sache, die sie sich wünschen, nicht machen. Eine Kollegin nimmt einen angebotenen Job nicht an, weil sie nicht genug Englisch kann, statt die Gelegenheit zu nutzen, mehr Geld und auch Verantwortung anzunehmen. Da werden Dinge gekauft, die zwar schnell verschleißen, dafür waren sie aber billiger als das Markenprodukt – nur wir nicht glücklicher mit ihnen.

Selbstwert-Schuh-Tick

Gerade wir Frauen dürfen uns diesen Selbstwert-Schuh anziehen. Es wird in Urlaub, das neue Auto, den Reit- und Ballettkurs für die liebe Kleine investiert, aber Mama gönnt sich keine Rebalancing-Massage, kein Coaching oder einfach nur ein paar Stunden nur für sich. Oder frau packt überall mit an, wo Hilfe gebraucht wird, nimmt aber selten selbst Hilfe an. Der Schmerzpunkt liegt ziemlich hoch, und wenn er erreicht ist, sind wir bereits am Boden, ausgeknockt und schaffen es kaum, das Handtuch in den Ring zu werfen.

Wichtig für den Selbstwert ist Selbstliebe. Liebst Du Dich selbst wie Deinen Nächsten? Oder behandelst Du ihn doch besser als Dich selbst? Stell Dir vor, Du seist Deine beste Freundin: Was würdest Du Dir raten, damit Du Dich nicht ständig auspowerst, sondern Dir etwas Gutes tust und gönnst?

 

Sei es Dir wert, Deinem Selbstwert mehr Biss zu verleihen!

 

Bleib reläxxed, Deine Gabi

 

Was tust denn, um deinen Selbstwert und deine Selbstliebe zu stärken? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teile diesen Blogartikel!

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte mein eBooklet als Geschenk

Der Newsletterversand erfolgt gemäß der Datenschutzerklärung